Besuch vom Umweltministerium und …..

Besuch vom Umweltministerium und …..
Besuch vom Umweltministerium und …..

Am 25.05.2016 haben wir zum ersten Mal unsere Entwicklung, den Energiewagen, in unserem Hause vorgestellt. Alle teilnehmenden Besucher waren hoch beeindruckt und waren einheitlich der Meinung, dass es in diesem Bereich die Lösung für die Zukunft schlechthin ist. Es handelt sich um eine abgeschlossene Einheit, um die es im Prinzip geht. Das Ziel soll sein, benzinbetriebene Garten- und Landschaftspflegegeräte aus den Innenstädten, Wohngebieten, an Kindergärten, Krankenhäuser,
Altenheime usw. zu verbannen. Zum Wohle von Mensch, Tier und Umwelt.
Ganzheitlich gesehen, gehört natürlich auch die eigene Stromversorgung zu diesem Projekt, dann ist man ganz von Fremdenergie unabhängig, über ein hochmodernes Solarpanel mit Energiezwischenspeicher. Im Sommer, wenn die Sonnenenergie übermäßig ausreichend ist, könnte man z.B. auch noch Elektrofahrräder oder Mopeds über das Solarpanel / Zwischenspeicher aufladen. Das ist erweiterbar bis zur Aufladung von PKW. Und das, ohne Stromzuleitungen zu legen (externe Bauhöfe z.B.).
Höchste Effektivität im Energiebereich !!!!!
Alles in Allem eine geniale Entwicklung, und als Energiewagen einzigartig auf der Welt nach unseren Recherchen. Haben Sie Fragen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Am Besuchstag des Staatssekretärs vom Umweltministerium des Saarlandes waren weiterhin zugegen; vom Saarpfalzkreis, Wirtschaftsförderung, Biosphärenregion Bliesgau, Leader Regionalmanagement und der Stadt Blieskastel, – Frau Gaa, Herr Czech, Frau Hering, Frau Faber-Wegener.
Die Bürgermeisterin Frau Faber- Wegener konnte aus Termingründen nicht auf dem Foto mit abgelichtet werden. Personen auf dem Foto von rechts, Staatssekretär Krämer, Frau Gaa, Frau Hering, Herr Czech, Herr Patrick Laarmann, Herr Peter Laarmann. Die zwei letzteren sind die Entwickler und Firmeninhaber der CTmobileenergie.

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *